Einsteigerschulung

für (angehende) Datenschutzbeauftragte und Verantwortliche für den behördlichen Datenschutz (3-tägig)

Wer weiß was und wer darf was überhaupt wissen? Mit dieser und anderen Fragen werden die behördlichen Datenschutzbeauftragten täglich konfrontiert. Um einen Überblick zu bekommen, bietet die Kehler Akademie e.V. seit 2013 mit großem Erfolg eine mehrtägige Einsteigerschulung für (angehende) Datenschutzbeauftragte und Verantwortliche für den behördlichen Datenschutz an. Ziel ist es, vor allem Einsteigern einen Einblick in die wesentlichen Grundlagen und Aufgaben zu geben, die dieses Amt mit sich bringt.

Die ersten eineinhalb Schulungstage vermitteln mit einer umfassenden theoretischen Einführung die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzrechts. Ein Schwerpunkt liegt dabei auch auf den Auswirkungen der ab Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). An konkreten Fallgruppen wird bereits deutlich, wann und wie Datenschutzgesetze anzuwenden sind.

Die zweite Hälfte des zweiten Tages sowie der gesamte dritte Seminartag sind ganz der Anwendung des Datenschutzrechts anhand einzelner Fallgruppen aus der Sicht von drei erfahrenen Praktikern gewidmet. Besonderes Gewicht hat dabei das in der Praxis sehr bedeutungvolle Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten.

Download Programmflyer (2019)

 

Nächste Termine 2020:

17. – 19.03.2020
06. – 08.10.2020

Seminargebühr: 590,- Euro inkl. Verpflegung (Mittagessen und Getränke)



Das sagen unsere Teilnehmer/innen auf die Frage „Was hat Ihnen an der Veranstaltung gefallen?“:

„Die Bereitschaft aller Dozenten, Unterlagen (Dienstanweisungen) bereitzustellen oder bei sonstigen Problemfällen hilfsbereit zu sein.“

„Die Vorträge waren sehr praxisbezogen.“

„Grundlagen Datenschutz sind gut vermittelt.“

„Zum Einstieg war es sehr aufschlussreich.“

„Veranstaltung war sehr gut, sowohl fachlich als auch ablauftechnisch!“

Programm
DienstagMittwochDonnerstag
09.30 - 12.30 Uhr
Rechtliche Grundfragen deskommunalen Datenschutzes (Teil 1)

Referent: Prof. Dr. Kay-Uwe Martens
08.30 - 12.30 Uhr
Rechtliche Grundfragen des kommunalen Datenschutzes (Teil 2) und die Auswirkungen der EU-Datenschutzverordnung (EU-DSGVO)

Referent: Prof. Dr. Kay-Uwe Martens
08.30 - 12.30 Uhr
Fallgruppen aus der Datenschutzpraxis (Teil 1) //
Befugnisse und Aufgaben des behördlichen Datenschutzbeauftragten (bDB), aktuelle Sicherheitsvorfälle, Informationssicherheit, Datenschutz-Folgenabschätzung, Auftragsverarbeitung

Referent: Aron Mildemann
MittagspauseMittagspauseMittagspause
13.30 - 17.30 Uhr
Fortsetzung Einführung in das Datenschutzrecht
13.30 - 17.30 Uhr
Das Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten - Theorie und Praxis //
anschließend Diskussionsrunde und Erfahrungsaustausch - Datenschutzbeauftragte in der täglichen Behördenpraxis

Referentin: Iris Strauß
13.30 - 16.30 Uhr
Fallgruppen aus der Datenschutzpraxis (Teil 2) //
Auskunft aus Akten (GewO, Baurecht), Berufseinstellung, Datenschutzanweisung, elektronische Zeiterfassung, Namen auf Tür- und Namensschildern, Umfragen, Rechte Betroffener

Referent: Dr. Jochen Wehrle
Referenten
Prof. Dr. Kay-Uwe MartensJurist und Experte für Datenschutz.
Gründer und Leiter des Kommunalen Netzwerks Datenschutz für behördliche Datenschutzbeauftragte in BW.
Aron MildemannHochschulzertifizierter Datenschutzbeauftragter (ifdas e.V.).
TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P).
Ehem. Mitarbeiter beim behördlichen Datenschutzbeauftragten der Landeshauptstadt Stuttgart.
Dr. Jochen WehrleJustiziar der Forstdirektion (Abteilung 8) und stellvertretender Datenschutzbeauftragter des
Regierungspräsidiums Freiburg.
Zuvor Amtsleiter des Justiziariats des Landkreises Waldshut und währenddessen behördlicher Datenschutzbeauftragter.
Iris StraußBeraterin bei IMAKA, Institut für Management GmbH, Leonberg. Langjährige behördliche Datenschutzbeauftragte und Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes des Landratsamts Rems-Murr-Kreis. Dipl. Verwaltungswirtin (FH)